Aktualisierungen von März, 2010 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Aleks Lessmann 15:17 am 13. March 2010 permalink | Antwort  

    Die SPD, weil wir den Wählern zeigen, daß man ein Gewissen haben kann und trotzdem politisch was bewegen kann.
    Die FDP, weil wir den Wählern zeigen, daß man liberal statt lobbyral sein kann. Und daß man liberal sein kann, ohne der Neokonservativen Markthörigkeit frönen zu müssen.
    Die Grünen, weil wir Gleichbehandlung leben und uns nicht mit Feigenblätter wie das Binnen-I aufhalten.
    Die Linke, weil wir lautem Protest mit Schwarm Intelligenz ersetzen.  Wir protestieren clever und sichtbar.
    Die CDU, weil wir jeden Fehler dieser unsäglichen Internet Ausdrucker aufzeigen können.
    Die CSU, weil wir klar gegen Parteien rechtsaußen sind. Übrigens auch gegen Parteien Linksaußen, aber sind laut Bericht des Verfassungsschutzes weniger gefährlich (über 19.000 Straftaten gegenüber über 6.000 der Linksextremen).

    Alle etablierten, weil wir Ideologie durch Vernunft ersetzen.

    Klarmachen zum Ändern!
    Arr!

     
  • Aleks Lessmann 19:09 am 11. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: BILD-"Zeitung", grünen, journalismus, niveau, , taz   

    Liebe TAZ,

    es erstaunt, daß ihr auf Bild „Niveau“ herabrutscht und Jens Seipenbusch Worte in den Mund legt, die er nicht geäußert hat. Mir ist schon klar, dass ihr das inoffizielle Sprachrohr der GrünnInnen-und-Grünen Partei seid, sowie mir klar ist, daß wir Piraten gerade dieser „BAT-IV Partei“ viele Wähler und Mitglieder wegnehmen. Ich bin selber ein ehemaliger – aktiver – Grüner (äh, GrünInner).
    Dass ihr trotzdem auf Teufel komm raus die sog. Gender-Debatte aufbauschen müsst, die den wenigsten männlichen und weiblichen Piraten interessiert, ist wirklich, wirklich, BILD Niveau. Da spürt man die Angst der GrünnInnen und Grünen, da ist diese Panik greifbar, daß die Mitglieder und Wähler merken, wer sich für Bürgerrechte und andere liberale Werte tatsächlich einsetzt, und wer sich denn bei wichtigen Abstimmungen zur Eliminierung von Bürgerrechten enthalten.

    Also, TAZ, zum verschwindenden Niveau eures „Journalismus“: Ihr habt euch wohl zu lange über den Schniedel von Herrn Diekmann mit ihm gestritten, oder? Das färbt natürlich ab.
    So Schade. Die TAZ war Mal eine Zeitung, die sich für wichtige Themen in unserer gekauften Republik interessierte. Das scheint nicht mehr der Fall zu sein. Ihr seid so behäbig geworden und so auf Nabelschau bedacht wie die Partei, dessen inoffizieller Sprachrohr ihr seid.

    Schade aber auch

     
  • Aleks Lessmann 10:39 am 10. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: bürgerrecht, freiheit, gericht, homosexualität, homosexuell, , , , papst, , satire, transsexualität, transsexuell   

    Zum Urteil in der Sache „Papamobil“.

    Vorgestern entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof, dass die Verfügungen der Polizei gegen das 2006 in München beim Christopher-Street-Day mitgeführte „Papamobil“ rechtswidrig waren. Die Aussagen seien von Art. 5 Abs. 1 GG geschützt. Traurig genug, daß Polizei und die erste Instanz sich bemüßigt fühlten, gegen eine freie Meinungsäußerung vorzugehen, die die Aussagen des Papstes gegen Homosexualität persiflierten. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 17:32 am 9. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: aleks a.-lessmann, aschermittwoch, , piratiger aschermittwoch 2010, stefan körner   

    3 Piraten

    Hier sehen wir drei Mitglieder der Spaß Partei "Piratenpartei" in vollkommen unseriöser Kleidung, passend zum Aschermittwoch

     
    • ralph 18:19 am 9. März 2010 permalink | Antwort

      Hmm, ich würde da ja fast ein Parteiausschlussverfahren anstreben.

      Ausserdem scheint nur einer von den Dreien einen Laptop griffbereit zu haben?

    • Aleks A 19:22 am 9. März 2010 permalink | Antwort

      😀

      Das sieht nur so aus – auch ich hatte mein Notebook griffbereit, schließlich haben wir die PM zum Aschermittwoch im Piratenpad zeitnah bearbeitet

  • Aleks Lessmann 06:00 am 8. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: baltasar garzon, chile, england, eta, faschisten, gal, gerechtigkeit, , menschenrechte, peter pumpkinhead, pinochet, richter, Spanien, xtc   

    Es gib in Spanien ein Richter mit „cojones“ (yup, DIE Dinger). Einer, von dem man sich mehrere in jedem Staat auf dieser Welt wünscht. Einer, der weiß, was Gerecht und richtig ist, und diese Position gegen Wind und Wetter verteidigt, und gegen die Anfeindungen seiner Gegner. Von denen hat er sich viele gemacht. Sein Name ist Baltasar Garzón. In seinem Kampf für Bürgerrechte und Gerechtigkeit ein wahrer Pirat. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 06:00 am 7. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: arbeitslager, , , fpö, gekauft, hass, , , von finck, westerwelle,   

    Über das unliberale Verständnis des FDP Vorsitzenden zum Grundrecht auf Meinungsfreiheit.

    Nachdem sich aber „Leistung wieder lohnen muss“, sinkt also die FDP von 15 auf 11, 9, 8, 6 Prozent. […] Und darum dreht er jetzt völlig durch, der Herr Guido, und schwingt seine sozialpolitische Abrissbirne.“ hatte Bruder Barnabas in diesem Jahr dem Führer der Lobbyralen vorgeworfen, und weiter „Alle Hartz IV-Empfänger sammelt er in den leeren, verblühten Landschaften zwischen Usedom und dem Riesengebirge, drumrum ein großer Zaun. [..] und überm schmiedeeisernen Ausgang, bewacht von jungliberalen Ichlingen im Gelbhemd steht: „Leistung muss sich wieder lohnen.“„. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 12:00 am 5. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: , , konservativ, partido popular   

    Der spanische Partido Popular (dem Schaum vor’m Mund sowie dem Schielen zum rechten Rand nach mit der CSU vergleichbar) hat eine konservative Blog-Initiative eröffnet. Dabei sind die Blogs von 8:30-22:30 (Spanische Zeit=MEZ) „geöffnet“.
    Facepalm…

     
  • Aleks Lessmann 07:00 am 5. March 2010 permalink | Antwort  

    Ende einer Ära

    Na, hoffentlich…
    In Spanien wird gerade eine Entscheidung heiß diskutiert, die Spanien umso mehr ins 21. Jahrhundert katapultieren würde, als was die Zapatero Regierung eh schon erreicht hat (im Gegensatz der Regierungen in Deutschland in den letzten 30 Jahren…):\nStierkämpfe sollen verboten werden. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 06:00 am 5. March 2010 permalink | Antwort  

    Na, hoffentlich…

    In Spanien wird gerade eine Entscheidung heiß diskutiert, die Spanien umso mehr ins 21. Jahrhundert katapultieren würde, als was die Zapatero Regierung eh schon erreicht hat (im Gegensatz der Regierungen in Deutschland in den letzten 30 Jahren…):
    Stierkämpfe sollen verboten werden. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 18:57 am 4. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: beleidigung, bosbach, , Fremdschämen, , rücktritt,   

    Zumindest keines, das einem Demokraten würdig wäre, sollte dieser Tweet der Wahrheit entsprechen:
    Bosbach zu padeluun: „Sie sind eine Flachpfeife. Sie können mich mal kreuzweise.“ (Sendung heute, 23 h, ZDF CDU.tv)

    Herr Bosbach: treten Sie zurück – Sie sind eine Schande für jeden Demokraten. (mehr …)

     
    • Bastian 08:30 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Bosbach antwortet auf abgeordnetenwatch.de genauso wenig (= gar nicht) wie z.B. Axel E. Fischer (CDU) und noch zahlreiche andere Abgeordnete, für die das Internetportal ein Umweg (= ein Dorn im Auge) ist. Da kommt immer nur die automatisierte Standardantwort, man möge auf die Schneckenpost zurückgreifen oder eine „persönliche“ E-Mail schreiben. Persönlich beantwortet werden die natürlich nicht.

    • Aleks A 10:58 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Na, dann werde ich wohl ohne Umwege ihn ansprechen müssen und das Resultat hier posten.

      Auf dass es so ausfallend und mit Tippfehlern übersät wird die die Antwort auf Jörgs Mail.

    • Aleks A 14:21 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Mail an Herrn Bosbach ist unterwegs. Mal sehen, wann seine Leute Zeit haben, die Mail auszudrucken und ihm vorzulegen… 😀

    • Siegfried Schlosser 15:46 am 7. März 2010 permalink | Antwort

      och, wenn man ihm einigermaßen höflich schreibt, dann antwortet der auch. Man bekommt eine Mail aus seinem Büro, an die eine PDF-Datei angehängt ist. Komplett mit Briefbogn und allem Tralala. Den text hat er dann offensichtlich diktiert….

    • Aleks A 15:54 am 7. März 2010 permalink | Antwort

      Ja mei, Internet Ausdrucker halt.

      Nun ich habe Jörgs Frage genommen, sie etwas an meine Art zu Reden und zu Schreiben angepaßt und warte auf die Antwort.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen
Aleks Lessmann