Schlagwörter: dilettanten Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Aleks Lessmann 06:32 am 24. April 2010 permalink | Antwort
    Tags: dilettanten, ghandi, Ignoranz,   

    Die Jäschke Operational Media GmbH zeigt ihre Kompetenz und veröffentlicht eine „Untersuchung“ zu den bevorstehenden NRW-Wahlen in sozialen Netzen mit dem Resultat, daß die Piraten nirgendwo in dieser „Untersuchung“ auftauchen. Würde gerne wissen, wessen Geistes Kind die Geschäftsführer sind. Abgesehen davon, daß sie ihre Methodik nur äußerst vage vorstellen, was immer ein Warnzeichen ist.

    Aber wie sagte der große Ghandi noch: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Wir sind es gewohnt, von einem Teil der politischen Spektrums aktiv ignoriert zu werden. Das beweist, wie gefährlich unsere Bewegung den Etablierten geworden ist.

    Bast scho‘

     
  • Aleks Lessmann 12:30 am 31. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: Axel E. Fischer, browser, , deutschlandradio, dilettanten, , keine Ahnung, Markus Heidmeier, , Wieczorek-Zeul   

    WIR haben eine Enquete Kommission im Bundestag. Ich meine diese TOLLE Enquete Kommission zum Internet, die die Internet Ausdrucker als Feigenblatt aufgestellt haben um so zu tun, also ob sie das Internet verstünden oder zumindest den Versuch wagen würden.
    Entsprechend schickt die CDU ihren besten Mann dorthin, so als Vorsitzender. Der kann dann mit seinem geballten Wissen die Diskussionen steuern. Naja, man darf ja noch träumen. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 06:00 am 23. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: dilettanten, , internet, , , Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, Rheinland-Pfalz, sendezeiten,   

    Ok, zwar ist das Resultat einer Studie, daß Pornographie die Jugendlichen nicht schadet. Aber die Studie wurde ja von einem Anbieter ebensolcher in Auftrag gegeben. Ich mein, ich habe schon als Jugendlicher mit Pornographie zu tun gehabt, und bin klar und deutlich ein verdorbenes Subjekt, da aktives Mitglied (gnihihi) der Piraten.

    Trotzdem machen es sich die Internet Ausdrucker einfach, die im Moment den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) verbrech… besprechen. Martin Stadelmaier, Mitglied der Verräter Partei und Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz kam beim Politcamp schon wieder um die Ecke mit den Sendezeitbegrenzungen. Der hat in der Schule nicht aufgepasst. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 06:00 am 4. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: , , dilettanten, , Regierung,   

    Oy Vei!

    Was für eine Elite! Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG), die Vorratsdatenspeicherung (VDS) für nichtig zu erklären ist das wie wievielte Watsch’n gegen unsere Damen und Herren Gesetzesgeber?

    Vielleicht erinnert sich der Eine oder die Andere von euch daran, wie es mit dem Rauchverbot war.

    Mal sehen, ob ich es zusammen kriege: Da sitzen unsere Politiker und die unkündbaren, teuren oberen Beamten ein halbes Jahr in Meetings, Kommissionen und haste nicht gesehen, sind kurz davor, ein generelles Rauchverbot zu erlassen (Natürlich mit den üblichen Löchern, die Lobbyisten in Gesetze mittlerweile bohren dürfen, die sie nicht selber verbrochen haben). Und da wacht einer von denen wohl mitten im Meeting auf mit der Erleuchtung, so was wie ein Rauchverbot sei ja eigentlich Sache der Bundesländer. Im Gegensatz zu anderen Gesetzen fand man immerhin raus, welchen Mist man fast verbrochen hätte bevor es in Kraft trat und vom BVerfG einkassiert werden musste. (mehr …)

     
    • JKomesker 08:32 am 4. März 2010 permalink | Antwort

      Hey,
      Du schreibst:

      „Im Gegensatz zu anderen Kommentatoren habe ich mit dem verdachtsabhängigen Sammeln unter Richtervorbehalt kein Problem.“

      So, wie ich das Urteil verstehe, signalisiert es das aber gerade die verdachtsUNabhängige Speicherung möglich ist – sie muss nur verfassungskonform umgesetzt werden. Ich vermute, die meisten Blogger, Kommentatoren und anderen Menschen, die eine eher negative Meinung zu dem Urteil haben, beziehen sich auf genau dieses Signal der Richter.

    • Aleks A 08:53 am 4. März 2010 permalink | Antwort

      Da habe ich mich wohl mehrdeutig ausgedrückt. Mir ist die verdachtsUNabhängige Sammelwut auch zuwider.

      Ich meinte mit meinem Satz die Meinungen, die auch schon vor der Entscheidung des BVerfG geäußert wurden, die sich grundsätzlich und komplett gegen jegliche Art der Sammlung von elektronischen Daten stellten.

      Vielen Dank für dein Kommentar
      Aleks A.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen
Aleks Lessmann