Ich sehe in piratenblogs zum Beispiel von heute wie auch in deren Kommentaren ein komplettes Unverständnis dafür, Menschen leben zu lassen, wie sie es für richtig halten – gepaart mit einem Großteil Angst, die existierenden Pfründe für die Standard (Kern-)Familie zu verlieren.

Und es schockiert mich, dass Piraten der Meinung sind, alternative Formen der Lebensgestaltung seien weniger wert als die allgemein üblichen. Es schockiert mich, weil ich dachte, wir seien die Partei der Freiheit und Gleichbehandlung. Wobei, die breite Unterstützung einer Initiative, die den Begriff von Familie in das 21 Jhd. bringt, mich mit der Partei versöhnt.

Allerdings verstehe ich den Bohei nicht, den manche Piraten deswegen veranstalten. Ihr wollt nicht, dass alle Menschen als Mensch behandelt werden, egal welches Lebenskonstrukt sie für sich gewählt haben? Zum Beispiel in einer Homo-Ehe?

Ich bin ein heterosexueller weißer Mann in seinen 40ern, mit einem Haus im Grünen, gut situiert, wohlhabend. Grundsätzlich so Standard und spießig, dass es einem schüttelt. Und doch bin ich der Meinung, dass jede/r in unserer Gesellschaft die größtmögliche Freiheit genießen sollte, das Leben so zu leben, wie’s ihm dünkt. Ja, wie denn sonst als in größtmöglicher Freiheit wollen wir denn die Bürger leben lassen?

Wir setzen uns doch auch deswegen für freie Bildung und freien Zugang zu Wissen, weil wir uns eine Chancengleichheit wünschen zwischen denen, die was haben, und denen, die was haben wollen. Genauso sollten wir uns als Partei der Freiheit und Gleichheit dafür einsetzen, allen Lebenskonstrukten (Hetero, Homo, Bi, Asexuell, Poly – was auch immer uns noch über’m Weg kreuzt) genau dieselbe Gleichheit zukommen zu lassen!

Ich lese in den Argumenten, dass der Grund für die Beibehaltung der Kernfamilie es sein soll, dass sie das einzig „natürliche“ Konstrukt wäre, dass es sie seit Jahrtausenden gibt. Wollt ihr tatsächlich ein Argument aufrecht erhalten, das schon gegen Sufraggetten eingesetzt wurde? Oder gegen die Abschaffung der Lehnsherrschaft? Oder für Strafen gegen Homosexuelle bis hin zum Tode? Wollt ihr das wirklich?

Ich lebe im 21. Jahrhundert. Und ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.