Schlagwörter: Internet-Ausdrucker Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Aleks Lessmann 12:30 am 31. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: Axel E. Fischer, browser, , deutschlandradio, , Internet-Ausdrucker, keine Ahnung, Markus Heidmeier, , Wieczorek-Zeul   

    WIR haben eine Enquete Kommission im Bundestag. Ich meine diese TOLLE Enquete Kommission zum Internet, die die Internet Ausdrucker als Feigenblatt aufgestellt haben um so zu tun, also ob sie das Internet verstünden oder zumindest den Versuch wagen würden.
    Entsprechend schickt die CDU ihren besten Mann dorthin, so als Vorsitzender. Der kann dann mit seinem geballten Wissen die Diskussionen steuern. Naja, man darf ja noch träumen. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 20:28 am 29. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: Internet-Ausdrucker, kinderpornographie, ,   

    Sie heißt Frau Malström und will auch nichts gegen die Verbreitung von Kinderpornographie unternehmen.
    Sie zieht es vor, die Belege für dieses Verbrechen wegzufiltern anstatt sie löschen zu lassen und deren Verbreiter zu verfolgen.
    Man fragt sich, wer in der deutschen Regierung ihr den Floh ins Ohr gesetzt hat. Denn es ist die perfide Strategie der etablierten Parteien in Deutschland, die Gesetze, die in Deutschland keine Mehrheit bekommen, über die „Europa“ Keule wieder einzubringen. Das hat zum Glück bei der Vorratsdatenspeicherung nur zum Teil geklappt.
    Aber es ist ok – je mehr die Internet Ausdrucker weiterhin Zensur, Unterdrückung und Kontrolle durchzusetzen versuchen, desto mehr Bürger werden merken, daß die Alternative zu diesem Blödsinn Transparenz und wirksame Verfolgung der Täter ist. Und auf der politischen Ebene die Piratenparteien der unterschiedlichen Länder.

    NACHTRAG: Holt euch eure „Censilia“ Schäublone!

     
  • Aleks Lessmann 06:00 am 23. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: , , internet, Internet-Ausdrucker, , Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, Rheinland-Pfalz, sendezeiten,   

    Ok, zwar ist das Resultat einer Studie, daß Pornographie die Jugendlichen nicht schadet. Aber die Studie wurde ja von einem Anbieter ebensolcher in Auftrag gegeben. Ich mein, ich habe schon als Jugendlicher mit Pornographie zu tun gehabt, und bin klar und deutlich ein verdorbenes Subjekt, da aktives Mitglied (gnihihi) der Piraten.

    Trotzdem machen es sich die Internet Ausdrucker einfach, die im Moment den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) verbrech… besprechen. Martin Stadelmaier, Mitglied der Verräter Partei und Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz kam beim Politcamp schon wieder um die Ecke mit den Sendezeitbegrenzungen. Der hat in der Schule nicht aufgepasst. (mehr …)

     
  • Aleks Lessmann 12:00 am 5. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: , Internet-Ausdrucker, konservativ, partido popular   

    Der spanische Partido Popular (dem Schaum vor’m Mund sowie dem Schielen zum rechten Rand nach mit der CSU vergleichbar) hat eine konservative Blog-Initiative eröffnet. Dabei sind die Blogs von 8:30-22:30 (Spanische Zeit=MEZ) „geöffnet“.
    Facepalm…

     
  • Aleks Lessmann 18:57 am 4. March 2010 permalink | Antwort
    Tags: beleidigung, bosbach, , Fremdschämen, Internet-Ausdrucker, rücktritt,   

    Zumindest keines, das einem Demokraten würdig wäre, sollte dieser Tweet der Wahrheit entsprechen:
    Bosbach zu padeluun: „Sie sind eine Flachpfeife. Sie können mich mal kreuzweise.“ (Sendung heute, 23 h, ZDF CDU.tv)

    Herr Bosbach: treten Sie zurück – Sie sind eine Schande für jeden Demokraten. (mehr …)

     
    • Bastian 08:30 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Bosbach antwortet auf abgeordnetenwatch.de genauso wenig (= gar nicht) wie z.B. Axel E. Fischer (CDU) und noch zahlreiche andere Abgeordnete, für die das Internetportal ein Umweg (= ein Dorn im Auge) ist. Da kommt immer nur die automatisierte Standardantwort, man möge auf die Schneckenpost zurückgreifen oder eine „persönliche“ E-Mail schreiben. Persönlich beantwortet werden die natürlich nicht.

    • Aleks A 10:58 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Na, dann werde ich wohl ohne Umwege ihn ansprechen müssen und das Resultat hier posten.

      Auf dass es so ausfallend und mit Tippfehlern übersät wird die die Antwort auf Jörgs Mail.

    • Aleks A 14:21 am 5. März 2010 permalink | Antwort

      Mail an Herrn Bosbach ist unterwegs. Mal sehen, wann seine Leute Zeit haben, die Mail auszudrucken und ihm vorzulegen… 😀

    • Siegfried Schlosser 15:46 am 7. März 2010 permalink | Antwort

      och, wenn man ihm einigermaßen höflich schreibt, dann antwortet der auch. Man bekommt eine Mail aus seinem Büro, an die eine PDF-Datei angehängt ist. Komplett mit Briefbogn und allem Tralala. Den text hat er dann offensichtlich diktiert….

    • Aleks A 15:54 am 7. März 2010 permalink | Antwort

      Ja mei, Internet Ausdrucker halt.

      Nun ich habe Jörgs Frage genommen, sie etwas an meine Art zu Reden und zu Schreiben angepaßt und warte auf die Antwort.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen
Aleks Lessmann